Zum Hauptinhalt springen

Reallabor Hagenmarkt

Veranstaltungsplan

Samstag, 09.04., 14:00-18:00: Tulip Pick Up: Künstlerin Rita Guimarães verteilt afghanische Tulpen an Bürger:innen, um auf die schwierige Situation geduldeter Menschen aus Afghanistan aufmerksam zu machen.

Samstag., 16.April, 09:00-14:00 Uhr: Stadttiere Braunschweig e.V. Infostand: Informationen über Singvögel und Insekten, Nisthilfen und Blumenwiesen für Balkon und Fensterbrett und verteilen tierfreundliche Leckereienund Samentüten gegen Spende.

Samstag., 23. April, 12:00-17:00 Uhr: Tauschrausch: Kleider- und Dingetauschmarkt rund um das Thema nachhaltiger Konsum. U.a. mit Greenpeace Braunschweig, Fair in Braunschweig e.V.,  Zweimalgut Charity Shop, Fashion Revolution u.v.m.

Donnerstag., 9. Juni, 18:00 Uhr: Science meets City: Trash Tracker - Müll gehört in die Tonne, nicht auf den Boden. Die Trash-Tracker gehen wöchentlich durch das Braunschweiger Stadtgebiet, sammeln Müll und kommen mit MitbürgerInnen zu aktuellen Umweltthemen ins Gespräch. Bei Science meets City präsentiert der Verein seine Arbeit im Rahmen eines Diskussionsforums mit anschließender Clean-Up-Session.

Freitag., 10. Juni, 15:00 Uhr: Pflanzentauschbörse. Marktplatz zu Tauschen von Zimmer- und Gartenpflanzensetzlingen sowie buntes Rahmenprogramm mit Upcyclingangeboten und Informationen rund um die Themen Pflanzen, Düngung, Ableger und Pflege (Pflanzennachhaltigkeit). Es muss nicht 1:1 getauscht werden!

Sonntag., 12. Juni, 15:00 Uhr: Begegnungscafé: Ein Platz zum Bleiben? Diskussionsforum vom Refugium mit Informationen zum Thema Bleiberecht. Für viele Menschen mit Fluchtbiografie stellt der Kampf ums Bleiberecht einen wesentlichen Teil ihres Alltags dar. Der aufenthaltsrechtliche Rahmen für Menschen, die nicht zum engen Kreis der Schutzbedürftigen in den Augen des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) gehören, ist sehr eng gesteckt und mit vielen Restriktionen verbunden. Die REFUGIUM Flüchtlingshilfe möchte sich gemeinsam mit Bürger:innen im Rahmen eines partizipativen Inputs dem Thema Bleiberecht widmen. Es soll die Situation von Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus (z. B. Duldung) vorgestellt werden, sowie alternative Aufenthaltsmöglichkeiten aufgezeigt und der Weg zu ihnen beschrieben werden.

Freitag., 17. Juni, 15:30 Uhr: Urban Gardening: Kräuterworkshop - Tee, Salben und Salz aus der Natur. Mit selbst mitgebrachten oder am Hagenmarkt geernteten Kräutern selber Kräutertee, Kräutersalz und Kräutersalben herstellen. Dazu gibt es allerlei Informationen über den einzelnen Nutzen verschiedener Kräuter. Geeignet für Groß und Klein. 

Samstag., 18. Juni, 12:00 Uhr: FAIR:MARKTEN - DIY und Informationen rund um nachhaltige Produktion. Beim FAIR:MARKTEN Marktplatz stellen Initiativen ihre Arbeit und Ideen rund um das Thema nachhaltige Produktion vor. Zusätzlich bieten mehrere Stände Workshops an, in denen man lernen kann, ganz einfach Dinge herzustellen, upcyclen oder zu reparieren. Außerdem: Bühnenprogramm mit Uwe Meyer, Hersteller des fairen Braunschweig-Schoko-Löwen. In kurzen Vorträgen berichtet er von der  Philosophie zum Thema Nachhaltigkeit der Indigenen vom Stamm der Arhoaco sowie von der Problematik von fairen Siegeln, Zertifizierungen und kultureller Nachhaltigkeit.

Sonntag., 26. Juni, 15:00 Uhr: Begegnungscafe: Sportlich in der Stadt. Sportgruppen der Stadt präsentieren ein vielfältiges Angebot an Mitmachaktionen und Vorführungen, die für Groß und Klein geeignet sind.

Ganz im Sinne des Reallabor, sind alle Bürger:innen dazu eingeladen teilzunehmen und gemeinsam die Stadt zu gestalten und erlebbar zu machen. Unterstützt wird das Projekt vom Leibniz WissenschaftsCampus für postdigitale Partizipation, dem Sandkasten, Lehramtsstudierenden der TU- Braunschweig, dem IAK, Transition Town, Urbane Botnik und dem Stadtgarten Bebelhof.

Teilnahme kostenfrei. Anmeldung: reallabor-hagenmarkt@tu-braunschweig.de