Zum Hauptinhalt springen
Foto einer Kaffeetasse vor einem Laptop

Postdigital Lunch 05: Kulturelle Bildung digital: Wir wollen für alle da sein.

Foto von: Alessandro Bianchi auf Unsplash

Der fünfte Postdigital Lunch fand am Donnerstag, 22. April 2021 von 12-13 Uhr statt. Unter dem Thema „Kulturelle Bildung digital: Wir wollen für alle da sein.“ sprachen Sophia Gröschke, Prof. Dr. Sandra Verena Müller, Prof. Dr. Ina Schiering und Prof. Dr. Ruth Schilling über digitale Formate und Barrierefreiheit in Museen.

Museen positionieren sich heute verstärkt zu gesellschaftlichen Debatten und öffnen sich einem diverser werdenden Publikum. Insbesondere die mit öffentlichen Mitteln finanzierten Kultureinrichtungen haben einen klaren Bildungsauftrag für alle Gruppen der Bevölkerung –  auch in ihren digitalen Kanälen. Wie geht die Klassik Stiftung Weimar als eine der wichtigsten Kulturstiftungen des Landes das Thema von Inklusion und Barrierefreiheit in Bezug auf digitale Vermittlung an? Ein Einblick in ein Praxisbeispiel zeigt, welche Überlegungen dahinterstecken, aber auch welche Herausforderungen in der Umsetzung und im Zusammenspiel mit analogen Bedingungen aufkommen. An wen denkt man, wenn man digitale Angebote barrierefrei gestalten will? Kann ein inklusives Angebot in einer App (als Medienguide) funktionieren? Oder sollte doch für jede Gruppe ein eigenes Angebot entwickelt werden? Welche Möglichkeiten gibt es z.B. bei einer App, die verschiedene Sinne ansprechen kann? Reicht es aus, ein digitales Angebot wie die App barrierefrei zu gestalten, wenn das Museum es selbst nicht ist? Welche Ziele verfolgen Museen bei der Einführung digitaler Angebote? Oder schaffen digitale Angebote ihrerseits neue Barrieren? Wie sehen Erfahrungen beim Evaluieren digitaler Angebote aus und welche Empfehlungen und Wünsche haben wir an eine übergreifende Förderlandschaft?

Das vollständige Gespräch finden Sie hier:

Teilnehmer*innen:
Sophia Gröschke, Referentin Kulturelle Bildung, Klassik Stiftung Weimar
Dr. Folker Metzger, Referatsleiter Kulturelle Bildung, Klassik Stiftung Weimar
Prof. Dr. Sandra Verena Müller, Professur für Rehabilitation und Teilhabe, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Prof. Dr. Ina Schiering, stellv. Institutsleiterin des Instituts für Information Engineering, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Prof. Dr. Ruth Schilling, Leitung Programmbereich „Schifffahrt und Gesellschaft“/ Professur Kommunikation museumsbezogener Wissenschaftsgeschichte, Deutsches Schifffahrtsmuseum/ Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (Universität Bremen)