Zum Hauptinhalt springen

Dialog an Deck: Digitaler Unterricht Zukunftsmodell oder Notlösung ?

Veranstaltung der MS Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2022 - Nachgefragt!

John Schnobrich

In der Corona-Zeit standen viele Bildungseinrichtungen plötzlich vor dem Problem, den Unterricht über Nacht vom Klassenzimmer in den digitalen Raum übertragen zu müssen. Das hat in Schulen und Universitäten mal mehr, mal weniger gut funktioniert. Nach zwei Jahren ständigem Wechsel zwischen HomeSchooling, Hybrid- und Präsenzunterricht soll eine Bilanz gezogen werden. Wie geht es in Zukunft weiter? Wird es bald rein digitale Schulen geben? Was sind die Stärken digitaler Bildungstechnologien und wo kommen sie heute schon erfolgreich zum Einsatz? Wo sind die Grenzen digitaler Technologien im Bildungsbereich und welchen Stellenwert wird der klassische Unterricht noch haben?

Wie entwickeln wir Medizin, die für alle Menschen auf der Welt zugänglich ist? Was beeinflusst unser Vertrauen in die Wissenschaft? Wo liegen die Chancen und Risiken einer digitalen Schule? Was passiert, wenn der Wolf zurück in Deutschland ist? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Diskussionsreihe „Dialog an Deck“ mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei sind sie herzlich am 21.06.2022 ab 18:30 bis 20 Uhr von der MS Wissenschaft eingeladen mit zu diskutieren. Die Veranstaltung wird zusammen mit dem Haus der Wissenschaft Braunschweig organisiert.

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Haus der Wissenschaft (HdW, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig) durchgeführt. und findet NICHT an Deck, sondern in den Räumen des HdW statt.

Panelisten:

Dr. Annekatrin Bock (Leitung der Abteilung Mediale Transformationen am Leibniz-Institut für Bildungsmedien)

Hinrich Schlobohm (Landessieger bei Jugend Forscht)

Jörg Ludwig (Geschäftsführer IServ)

ms-wissenschaft.de/de/ausstellung/veranstaltungen/dialog-an-deck-digitaler-unterricht/

Bild: John Schnobrich unsplash.com/@johnschno